FEED II

Dronenartige Klänge, überlebensgroße Projektionen und ein künstlich geschaffener Raum zwischen Nebel, Stroboskopen und pulsierendem Licht: Mit seiner immersiven Raum-Installation FEED II lässt der in Chicago lebende Künstler Kurt Hentschläger die Grenzen zwischen Realität und Wahrnehmung verschwimmen. Aus dem Zusammenspiel von Sound, Licht und Video entsteht eine dichte Atmosphäre, die den Zuschauer*innen die Orientierung raubt und im selben Moment ein intensives Kunsterlebnis schenkt.

FEED II wird im Rahmen des Art Space zur Uraufführung gebracht und bildet die Fortsetzung von Hentschlägers Arbeit FEED aus dem Jahre 2005, die in Zusammenarbeit mit der Biennale Venedig produziert wurde. Kurt Hentschläger gilt spätestens seit seinem Projekt Granular Synthesis (zusammen mit dem Medienkünstler Ulf Langheinrich) als einer der wichtigsten und innovativsten Medienkünstler der Gegenwart.

Die kostenlosen und streng limitierten Tickets für FEED II gibt es jeweils vor den Vorstellungen am Art Spot presented by Toyota C-HR gegenüber der Orangerie. First come, first serve!

Gefördert durch die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt