Honey Dijon

Aufgewachsen in Chicago, hat Honey Dijon den House mit der Muttermilch aufgesogen. Eigentlich gilt das nicht nur für den House, sondern auch für dessen Wurzeln: Die Plattensammlung ihrer Eltern bot einiges an Soul und R&B. Später kam bei Honey Dijon noch eine Leidenschaft für Detroit Techno hinzu. Mittlerweile lebt sie in New York, hat sich zwischen Techno und House einen ganz eigenen, warmen, hypnotischen Sound gesucht, gilt als wahnsinnig intelligent und scharfsinnig und zudem versiert in Sachen Mode.

Daraus ergibt sich eine unnachahmliche Mischung aus Charisma, Style und Flow, der Honey Dijon zu einem gern gesehenen Gast in Clubs auf der ganzen Welt macht – von Paris bis Toronto, von Glasgow bis Tel Aviv. Oft kommt es dabei auch zu einem Mix von Musik und Mode, wenn Honey Dijon die Musik für Louis Vuitton zusammenstellt oder mit Kim Jones zusammenarbeitet. Ein Hauch von Catwalk also unter unseren rostigen Riesenbaggern von Ferropolis, wenn Miss Honey Dijon ihre Cross-Genre Sets spielt, unter die sich ab und an auch mal HipHop- und New-Wave-Tunes mischen.