Kate Tempest

Poetin, Theaterautorin, Rapperin – Kate Tempest kann vieles und gilt nicht umsonst als Stimme ihrer Generation. Ihre Stücke greifen die Großstadtanonymität der digitalen Gesellschaft auf und sprechen aus, was niemand beobachten oder aussprechen will. Als „brightest talent around“ feierte der Guardian ihr Debüt-Album, die Nominierung für den prestigeträchtigen Mercury Prize setzte noch einen drauf. Mit dem Zweitlingswerk „Let them Eat Chaos“ kommt das britische Multitalent nun erstmals zum Melt Festival!