Klee

Klee haben es immer geschafft, dem in deutscher Sprache nicht selten schwer wiegendem, ernsten Lied eine angenehme Leichtigkeit entgegenzusetzen – ohne dabei auf Tiefe zu verzichten. Eine Eigenschaft, die durchaus auch einigen Stücken des ursprünglichen deutschen Schlagers innewohnt.

Solche Songs finden sich nun auf “Hello Again“ wieder: “Lauter Lieder, die vor unserer Pubertät geschrieben und interpretiert worden sind, und die man immer wieder im Kopf hat, weil sie schon zu Hause bei den Eltern auf Vinylsingles liefen,“ erzählt Suzie. Auffällig ist dabei, dass es sich nicht um die großen Partyschlager handelt: nicht “Sieben Fässer Wein“ von Roland Kaiser kam in die Auswahl, sondern das gefühlvolle “Manchmal möchte ich schon mit dir“. Nicht “Aber bitte mit Sahne“, sondern “Immer wieder geht die Sonne auf“ von Udo Jürgens. Lieder, die eher einer „Deep Side of Schlager“ zuzuordnen sind und eine gewisse Melancholie transportieren – und die dennoch gerade in den Klee-Versionen tanzbar sind.