Radio Slave

Matt Edwards aka Radio Slave sollte jedem mit einer gewissen Liebe zu House und Techno ein wichtiger Begriff sein. Bekannt wurde Edwards zunächst mit der Residenz im berüchtigten Londoner Milk Club, von wo aus sich das Imprint Radio Slave zu einem Indikator für elektronische Musik auf die feine, britische Art entwickelte. Neben Remixen für unter anderem Kylie Minogue oder New Order ist vor allem sein Label Rekids wesentlich für die steile Karriere des Briten verantwortlich.