La Staab

Tobias Staab arbeitete zwischen 2010 und 2013 am Forschungszentrum Sound and Movement (SaM) für Gegenwartstheater und Neue Medien. Parallel dazu trat er als Konzertveranstalter und Musikjournalist in Erscheinung. Mit „Ritournelle“ etablierte er 2012 ein Festival für avancierte elektronische Popmusik in den Münchner Kammerspielen und begann dort seine Arbeit als als Dramaturg. Von 2015-2017 arbeitete Tobias Staab als Kurator und Dramaturg für das internationale Kunstfestival Ruhrtriennale. Mit dem US- Choreografen Richard Siegal und der Tanz-Producerin Claudia Bauer (Ecotopia Dance) gründete er 2016 die Tanzkompanie Ballet of Difference. Außerdem lancierte er unterschiedliche Programme und Festivals in den Bereichen Musik sowie performativen und installativen Künsten (Melt Art Space, Noise Signal Silence, Panta Rhei Festival).

Tobias Staab war zudem Resident DJ und Booker in den Clubs Die Registratur und Kong (München). Unter dem Namen La Staab hat er derzeit eine Residency im Münchner Blitz Club.