Baltra

„Hin und weg“ ist sicher das Gefühl, das sich beim ersten Durchlauf von Baltras „Fade Away“ breit macht. Aus schier rein zufällig gesampelten weltlichen Klängen macht der New Yorker DJ und Produzent Tanzmusik, die in ihrer Einzigartigkeit kaum zu toppen ist. Pulsierend und melancholisch lässt er so sein Inneres durch seinen Sound sprechen, was einer delikaten und emotionsgeladenen Gefühlsexplosion nahekommt.