Catnapp

Einst verschlug es Catnapp aus ihrer Heimat Buenos Aires nach Berlin, um mit den Einflüssen ihrer Heimat und der Reize der Hauptstadt Musik zu machen, die wie der Sound Berlins Nullerjahre klingt. Ähnlich reduziert und teils brachial wie Peaches, Fischerspooner oder Miss Kittin, wirft Catnapp ein paar Bass- & Beatfetzen zusammen und veredelt diese eindrucksvoll mit ihrem minimalistischen Sprechgesang (bitte nennt es nicht Rap!). Die Tracks kommen dabei mit unvorhersehbaren Kniffen daher, und so schickt sich der Song „Come“ auf halber Länge auf einmal an, doch lieber ein melancholisches Pop-Stück sein zu wollen.