DJ Boring

Im Jahr 2016 schickte Tristan Hallis mit seinem Meisterwerk „Winona“ regelrechte Schockwellen durch den Untergrund und machte den Weg für runtergerockte und dreckige Housemusik frei. Der Track, bestehend aus einfachen, melodramatischen Akkorden, modulierten Acid Klängen, einem chilligen 909 Groove und einem gesampelten Winona Ryder-Interview. Mit diesem gefühlt lieblosen Zusammenwurf der Konventionen veränderte DJ Boring nicht nur die Landschaft von House, sondern öffnete diese für eine ganz neue Generation.