Ellen Allien

Wer zum ersten Mal beim Melt ist, weiß es noch nicht – wer schon mal da war, hat es hoffentlich verinnerlicht: Ellens Morgenmesse auf dem Sleepless Floor ist das, was man in schlechten Reiseblogs ein Must-see nennen würde. Wobei dieser Begriff hier auch zu kurz greifen würde, denn Ellens Live-Sets sind etwas, das ihr fühlen müsst. Oder, wie sie es selbst mal so schön erklärte: „Mit meiner Musik will ich auf eine Körperreise einladen. Im Kapitalismus soll der Körper ja immer mehr ausgeschaltet werden, alle müssen den ganzen Tag im Büro sitzen und nur mit ihrem Hirn und dem Laptop arbeiten. Ich sage aber: Mehr Rausgehen, mehr Sex, mehr Bewegung – und man fühlt sich gleich besser!“ Zumindest den ersten und den dritten Teil dieser Aufforderung könnt ihr dann auf dem Sleepless Floor ausleben.